Lagerung von Weinen mit Schraubverschluss

Lagerung von Weinen mit Schraubverschluss

Immer wieder taucht die Frage auf, wie lagert man Weine mit einem Schraubverschluss richtig.

Allgemein kann man sagen, dass in den vergangenen Jahren die Akzeptanz für Weine mit Schraubverschluss stark gewachsen ist. Selbst hartgesottene Korkfundamentalisten greifen immer seltener zu ihrem Korkenzieher.

Schraubverschlüsse bestehen grundsätzlich aus zwei Materialien: die Kappe besteht aus einer Aluminium-Legierung und die Dichteinlage aus Polyethylen, welche in der Regel eine Zinnfolie enthält. Sofern eine feste Abdichtung gewährleistet ist, lassen sich Weine mit Schraubverschlüssen problemlos liegend lagern. Die wichtigste Frage dürfte wohl sein, wie lange sich Weine mit einem Schraubverschluss lagern lassen. Die ersten Erfahrungswerte zeigen, dass solche Weine ebenso gut reifen, wie Weine mit einem Korkverschluss. Damit ein Wein in Ruhe reifen kann, ist weniger abhängig von dem Verschluss des Weinflasche, sondern viel mehr von der Qualität des Weines. Weine mit einem Schraubverschluss kann man somit bedenkenlos 10 Jahre lagern.

Bildnachweis: © M.Jenkins – Fotolia.com

DIE PFALZ DURCH DIE LINSE BETRACHTET.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.